Bubble Quilt

Geschrieben von HUSQVARNA VIKING®

Verzieren Sie die einzelnen Quadrate individuell mit Stickereien, Schriftzügen oder Buchstaben. Besonders persönlich werden die „Bubbles“, wenn Sie sie aus alten T-Shirt-Stoffen nähen.
Ungefähre Größe des fertigen Quilts: 75 x 135 cm
Supplies:

Optionales Zubehör:


VORBEREITUNGEN
Teile zuschneiden

45 Stoffquadrate mit den Maßen 15,5 x 15,5 cm (6” x 6”) für die Oberseite der Bubbles.
45 Stoffquadrate mit den Maßen 13 x 13 cm (5” x 5”) für die Rückseite der Bubbles (beim fertigen Quilt nicht sichtbar, es können also Stoffreste verwendet werden).
2 Stoffstreifen mit den Maßen 90 x 10 cm (35” x 4”) zum Besticken im Endless Hoop.
10 Stoffstreifen mit den Maßen 5 x 140 cm (2” x 54”)
10 Bügelvliesstreifen mit den Maßen 5 x 140 cm (2” x 54”)

Stoff für die Quiltrückseite 140 x 80 cm (54” x 31”)


Sticken

Bei unserem Quilt haben wir einige der Bubbles mit Stickereien verziert. Dabei haben wir normale Stickdesigns mit Buchstaben und Monogrammen aus der Intro Embroidery PC Software gemixt.

Sind die zu bestickenden Quadrate aus dehnbarem Stoff, müssen sie rückseitig mit Vlies (Light & Soft Fuse-On) verstärkt werden.

Markieren Sie die Mitte der zu bestickenden Quadrate mit einem Stoffmarker. Spannen Sie das abreißbare Vlies ein und legen Sie den Stoff so darauf, dass sich die Mittenmarkierung in der Mitte des Stickrahmens befindet.





Fixieren Sie den Stoff vor dem Sticken mit der Funktion „Heften im Stickrahmen“.
Besticken bzw. verzieren Sie die Quadrate ganz nach Belieben. Entfernen Sie anschließend das überschüssige Vlies.

Endlosumrandung sticken
Die kurzen Seiten des Bubble Quilts sind mit einer Endlosstickerei verziert (Design Nr. 19).
Nehmen Sie dafür die beiden 90 x 10 cm großen Streifen und verzieren Sie sie im optionalen Endless Hoop 180x100mm.
Markieren Sie die Mitte der Streifen mit einem Stoffmarker. Diese Markierungen müssen beim Einspannen an den Mittenmarkierungen des Stickrahmens anliegen.
Für diesen Bubble Quilt werden für jeden Streifen fünf der Endlosdesigns benötigt.

 




 

Entfernen Sie nach Fertigstellen der Stickereien das überschüssige Vlies.

Volumen verleihen
Bügeln Sie auf die Rückseite der beiden bestickten Streifen und der 10 Streifen mit Breite 5 cm das Bügelvlies auf.

Optional – Freihandnähen
Stellen Sie Ihre Maschine auf Freihandnähen ein.
Nähen Sie auf die 10 Streifen mit Breite 5 cm Freihandmuster. Wie Sie dies tun, entnehmen Sie der Gebrauchsanleitung. Finden Sie es zu schwierig, so schmale Streifen per Freihand zu besticken, dann nehmen Sie einfach breitere Streifen und schneiden Sie anschließend auf die korrekte Breite zu.


Streifen zuschneiden
Schneiden Sie 4 der 10 Streifen mit Breite 5 cm so zu, dass Sie insgesamt 40 Teile mit einer Länge von 13 cm erhalten.
 



 

„Bubbles“ gestalten
Unser Quilt umfasst insgesamt 45 Bubbles. Jede davon besteht aus einem Stoffquadrat mit Seitenlänge 15,5 cm für die Oberseite und einem Quadrat mit Seitenlänge 13 cm aus Stoffresten.
Die Bubbles werden links auf links zusammengenäht, siehe Abb. unten.




Wenn Sie alle Bubbles fertig genäht haben, füllen Sie sie mit dem Füllmaterial und nähen Sie sie zu. Wenn alle Bubbles gleich stark gefüllt werden sollen, verwenden Sie am besten eine Küchenwaage.

Bubbles aneinander reihen
Jetzt sollen die Bubbles mit den Freihand-bestickten 13-cm-Streifen aneinander genäht werden. Wählen Sie auf der exklusiven Funktion Sewing Advisor die Optionen „Unelastisch dick“ und „Zusammennähen“.
Legen Sie Streifen und Bubble rechts auf rechts aufeinander und nähen Sie sie mit einer Nahtzugabe von 1 cm zusammen. Fahren Sie genau so mit der nächsten Bubble fort.




Nähen Sie fünf Reihen aus jeweils 9 Bubbles und 8 Freihand-Streifen. Bügeln Sie zwischendurch darüber.



Nähen Sie nun die „Bubble-Streifen“ mit den langen Freihand-Streifen (13 cm) zusammen. Legen Sie dafür immer einen Freihand-Streifen rechts auf rechts mit einem „Bubble-Streifen“ zusammen und nähen Sie darüber.  


 

Fahren Sie so fort, bis alle „Bubble-Streifen“ aneinander genäht wurden. Bügeln Sie zwischendurch darüber.



Die kurzen Seiten sollen jeweils mit einem bestickten Streifen verziert werden. Legen Sie die bestickten Streifen dafür mit der rechten Seite nach unten auf den Bubble Quilt (s. Abb.) und nähen Sie darüber.


Bügeln Sie über die Naht und schneiden Sie die bestickten Streifen auf die Länge des Bubble Quilts zurück.

Legen Sie den Quilt links auf links auf den Rückseitenstoff. Der Rückseitenstoff muss rundherum ca. 3 cm über die Kanten der Quiltoberseite hinausragen.

Sichern Sie die Lagen mit Stecknadeln aneinander.


Snap on the Clear Stitch-in-Ditch Foot (optional accessory). Stitch in the ditch to tie the fabric layers together. Start in the upper center of the quilt and stitch downwards in the ditch between the “bubbles” and the stippled strips. Start in the center and work your way out to each side.




Setzen Sie den Klarsichtfuß zum Nähen in der Naht ein (optionales Zubehör). Nähen Sie in der Naht, um die Stofflagen aneinander zu befestigen. Beginnen Sie in der oberen Quiltmitte und nähen Sie zwischen Bubbles und Freihand-Streifen nach unten hin in der Naht. Arbeiten Sie von der Mitte zu den Rändern hin.

Bügeln Sie den Rückseitenstoff, falten Sie ihn zweimal und falten Sie ihn zur Vorderseite des Quilts um. Setzen Sie den linksseitigen Saumfuß ein. Nähen Sie damit über den Quilt, um ihn einzufassen.




 

Abgelegt unter:
Kommentare
Der Blogbeitrag hat keine Kommentare.